Kostenübernahme

Zum 01.01.2017 werde ich Berlin Richtung Schweiz verlassen und kann daher vorerst in Berlin keine Hebammenbetreuung mehr anbieten.

Hebammenhilfe ist eine Leistung der gesetzlichen und privaten Krankenkassen, sowie der Sozialämter. Sie steht jeder Schwangeren, Gebärenden und Wöchnerin zu!

Gesetzliche Krankenkassen

Die Kostenübernahme von Hebammenleistungen ist nach § 134a SGB V im "Vertrag über die Versorgung mit Hebammenhilfe" geregelt. Hier eine kurze unverbindliche Zusammenfassung:

  • bis zu 12 Beratungstermine (auch telefonisch) während der Schwangerschaft
  • Vorsorgeuntersuchungen nach den Mutterschaftsrichtlinien
  • Hilfe bei Schwangerschaftsbeschwerden im benötigten Umfang
  • Geburtsvorbereitungskurs (einige Kassen übernehmen hier auch die Kosten für den Partner)

Auch in der Zeit nach der Geburt werden die Hebammenleistungen von den gesetzlichen Kassen übernommen:

  • tägliche Hausbesuche oder telefonische Beratung in den ersten 10 Tagen
  • bis zu 16 weitere Hausbesuche oder telefonische Beratungen in den folgenden 12 Wochen
  • 8 Hausbesuche oder telefonische Beratungen zum Thema Stillen.
  • Rückbildungskurs (10 mal á 60 Min.)

Private Krankenkassen

Die privaten Krankenkassen haben ein unterschiedliches Leistungsangebot. Bitte fragen Sie als Privatpatientin bei Ihrer Kasse nach und lassen Sie sich die Kostenübernahme zu Ihrer Sicherheit schriftlich bestätigen.

(Stand: 25.12.2011)

Mutter mit Kind
Hebamme Theresa Palmetshofer  •  Spittastr. 28/30 II  •  10317 Berlin  •  Tel: 0176/23499096  •  Mail: kontakt@hebamme-theresa-berlin.de